Pappelplantage für die Nahwärmeversorgung Neureichenau

Seit 2006 betreiben wir die Nahwärme – Versorgung für die Ortschaft Neureichenau. Wir dürfen Wärme liefern im Gegenzug dazu müssen wir aber auch immer Wärme liefern. Voraussetzung dafür ist eine sichere Hackgutversorgung. Aus dieser Überlegung resultierte der Plan einen 2 Hektar großen Energiewald auf einem vormals landwirtschaftlich genutzten Grundstück anzulegen. Es sollte eine stehende Reserve an Hackschnitzel für die Nahwärmeversorgung Neureichenau werden.

Fakten:

Grundstücksgröße: 2 Hektar
Höhenmeter Standort: 675 m
Pflanzjahr: 2009
Pflanzentyp: Pappelrute (gesteckt) Max 4
Pflanzenmenge: 9.000 Stück
Lieferant: www.energiepflanzen.com/Pappel
www.facebook.com/energiepflanzen

Die abgeholzten Pappeln werden bis zum Herbst 2022 getrocknet und versorgen dann die neu Biomassekesselanlage II.
Die Erweiterung um eine neue Biomassekesselanlage wurde notwendig, da das Nahwärmenetz Neureichenau und der innerbetriebliche Wärmebedarf stetig ausgebaut wurden.

Weitere Informationen folgen im Herbst/Winter, wenn die Pappeln gehackt und verfeuert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die Ihren Suchkriterien entsprechen.
Tags: Nachhaltigkeit, Nahwärme

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die Ihren Suchkriterien entsprechen.
Menü